MITMACHEN

Ihr seid herzlich willkommen uns kennen zu lernen und zu unterstützen!

Wir freuen uns auf neue Impulse und Anregungen und sind gerne bereit, zu den jetzigen Aktivitäten und Schwerpunkten weitere hinzuzufügen. Unsere Treffen sind im Wintersemester 2018/19 immer dienstags auf dem Haupt-Campus um 19 Uhr im Raum 224 des Neuen Seminargebäudes. Wenn ihr Interesse habt, kommt einfach vorbei, ihr seid herzlich eingeladen uns zu unterstützen! Eine Anmeldung ist dafür nicht notwendig.

Unter Unsere Gruppe findet ihr Infos über unser Anliegen und unsere Arbeitsweise. Falls ihr noch Fragen habt, schreibt uns unter mitmachen.amnesty.leipzig@gmail.com oder schreibt uns einfach eine Nachricht auf Facebook!

HIER ERREICHT IHR UNS

WEITERE AMNESTY-GRUPPEN IN LEIPZIG

  • Asylgruppe: Hat sich aus der Schwerpunktarbeit der Hochschulgruppe zu „Asyl und Flucht“ gebildet und ist mittlerweile in der Refugee Law Clinic Leipzig aufgegangen. Sie bietet Rechtsberatung für Asylbewerber*innen an – dafür werden Sprachmittler*innen gesucht!
  • Stadtgruppe: Die Stadtgruppe hat sich im Verlauf des Jahres 2018 mit dem Themenschwerpunkt „Flucht und Asyl“ neu gegründet und trifft sich derzeit in unregelmäßigen Abständen. Termine erfahrt ihr unter mitmachen@ai-leipzig.de. Website: www.ai-leipzig.de
  • Jugendgruppe: Schüler*innen zwischen 15 und 18 Jahren leisten Kampagnen- und Einzelfallarbeit. Erreichbar über ihre Facebook-Seite.

Wenn du erst einmal mit einer Petition oder Eilaktion (Urgent Action) starten willst, kannst du einfach auf einen Link in den Feeds im unteren Bereich unserer Homepage klicken oder du gehst direkt zur Seite von Amnesty Deutschland und suchst dir selbst eine Petition oder Eilaktion aus. Eilaktionen („Urgent Actions“) sind die denkbar schnellste und effektivste Form des Eingreifens, um das Leben akut bedrohter Menschen zu schützen. Jede einzelne Unterschrift hilft, den Druck auf die Verursacher von Menschenrechtsverletzungen zu erhöhen.

Eine weitere Möglichkeit, aktiv zu werden, sind die Briefe gegen das Vergessen. Briefe an politische Gefangene geben diesen Hoffnung und zeigen den Verantwortlichen durch ihre enorme Anzahl, dass ihr Schicksal nicht vergessen und nicht hingenommen wird. Gib einem Gefangenen Hoffnung, schreibe ihm einen Brief!